Unsere Jugendarbeit

 

Der VSJRV (Verdener Schleppjagd Reitverein) wurde 1925 gegründet und hat sich seit jeher der besonderen Förderung der Jugend verschrieben.

Bereits in unserer Satzung §2 Satzungszweck ist die besondere Förderung der Jugend festgelegt.

„Zweck des Vereins ist es, den Reit- und Voltigiersport zu betreiben und ihn möglichst weiten Bevölkerungskreisen, vor allem der Jugend, zu ermöglichen. Insbesondere will der Verein das Jagdreiten hinter der Meute pflegen. „

 

Konkret sieht die Jugendarbeit dabei folgendermaßen aus:
- Voltigierausbildung auf Schul- und Privatpferden ab 4 Jahren bis hin zur Turnierklasse

-       Reitausbildung von Kindern und Jugendlichen  - auch unter Bereitstellung vereinseigener, zu extra diesem Zwecke gehaltener Schulpferde bzw. Schulponys für die kleineren Kinder.

-  Insbesondere Ausbildung der Kinder und Jugendlichen im Geländereiten durch regelmäßige Ausritte, Kurse und Geländelehrgänge (einige davon auch mit theoretischem Unterricht und anschließender Prüfung zu einem entsprechenden Geländereitabzeichen)

-       Dies beginnt mit an der Hand geführten Ausritten (Pro Kind – ein freiwilliger Helfer) für die ganz kleinen Kinder.

-       Hier wird schon ein Vertrauensverhältnis  der Kleinsten zu den Pferden im Gelände aufgebaut und die Begeisterung für die Kombination Natur und Pferd geweckt.

-       Spielerischer Umgang mit den Pferden lernen die Kleinsten in unserer „Krabbelgruppe“. Hier wird in den Ferien in Kursform der Umgang mit den Pferden gelernt. Hierbei ist der größte Spaß die Ponys unter Anleitung mit Fingerfarben bemalen zu dürfen. Geeignete, geduldige Ponys , die nur durch richtige Haltung und Ausbildung Spaß und Geduld auch an diesen Sachen haben, gehören für uns dazu.

Reiten als Schulsport:

Seit einigen Jahren bieten wir auch Reiten als „Nachmittags-AG für Schulen an. Es kommt uns darauf an, dass auch Kinder, die sonst keinen Zugang zum Pferdesport bekommen könnten, diesen kennenlernen können. Ebenso haben wir über mehrere Halbjahre Schulprojekte mit der hiesigen Förderschule gemacht, in denen wir den Kindern die Angst vor großen Tieren nehmen konnten und mit Begeisterung verfolgen konnten, wie sich das Selbstbewusstsein und Körpergefühl dieser Kinder durch den Umgang, das Voltigieren und das Reiten auf dem Pferde veränderte. Auch hierfür benötigen wir natürlich jedes Mal jede Menge freiwillige Helfer, da die Kinder sehr betreuungsintensiv sind.

Auch Projekte mit Grundschulen führen wir in ähnlicher Weise seit mehreren Halbjahren durch. Da die Schulen für diese Aktivitäten wenig Budget zur Verfügung haben, bieten wir, obwohl wir ein nicht wohlhabender Verein sind, diese Möglichkeiten mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer an, um den Kindern diese Erlebnisse zu ermöglichen.

Turnierbegleitung:

Für unsere Vereinskinder und Jugendlichen, bieten wir auch die Möglichkeit mit einem Schulpferd unter fachlicher Begleitung an Turnieren teilzunehmen. Nicht alle Kinder verfügen über ein eigenes Pferd und Eltern, die die Möglichkeit haben ihre Kinder zu begleiten. Auch diese Kinder sollen die Chance haben, ihr Gelerntes auf einem Turnier vorzustellen.

Jagdreiten

Insbesondere bieten wir unseren Kindern und Jugendlichen auch die Möglichkeit, nach Absolvierung entsprechender Ausbildung mit einem Vereinspferd an einer Schleppjagd teilzunehmen und diese „Krone der Reiterei“ zu erleben, die sonst eigentlich nur Reitern mit einem eigenem Pferd vorbehalten bleibt. Diese Jagderlebnisse sind für viele unserer Jugendlichen ein besonders beeindruckendes Ereignis, die das Verständnis der Zusammenarbeit von Hunden und Pferden in der Natur ein Leben lang prägt.

Verantwortung gegenüber den Partnern Pferd und Hund, sowie Disziplin beim Reiten und Mut sind wesentliche Charaktereigenschaften die insbesondere durch das Jagdreiten gefördert werden.

Jugendwochenende

ein Jugendwochenende, welches vom Zelten auf dem Springplatz mit Pferdespielen und Lagerfeuer bis hin zu einem gemeinsamen Wochenende auf Norderney mit gemeinsamem Strandritt alles beinhalten kann. Inzwischen bieten wir für die Kinder und Jugendlichen auch in manchen Jahren getrennte Wochenenden an, um jeder Altersgruppe gerechter werden zu können.

 

Über eine Förderung unserer vielfältigen Aufgaben im Kinder- und Jugendbereich würden wir uns sehr freuen.

Für Fragen, Projekte und Ideen steht Ihnen unsere Jugendwartin Alexandra Schelcher gerne zur Verfügung.